Rehkeule mit selbst gemachter Bratensoße

Rehkeule mit selbst gemachter Bratensoße, Kartoffelklößen und Grünkohl  

Zutaten für die Rehkeule (für 6 Personen)

  • 1 Stück Rehkeule (1,5 kg) mit oder ohne Knochen (Art.-Nr.: 2004; 2005)
  • 100 g Wildschweinspeck (Art.-Nr.: 5015)
  • 100 g Butter
  • 1 Bund Suppengrün
  • 375 ml Wildfond (Art-Nr 6008)
  • 1 Prise Salz, Pfeffer und Wildjäger-Gewürzmischung (Art.-Nr.: 7002)

 

Zutaten für die Bratensoße (für 6 Personen)

  • 6 EL Rotwein (hier im Shop erhältlich)
  • 1 TL Aprikosenmarmelade
  • 2 EL Creme Fraîche (nach Belieben)

 

Zubereitung

Starke Sehnen vom Fleisch entfernen. Das Fleisch waschen, danach trocken tupfen.

Mit Salz und der Wildjäger-Gewürzmischung das Fleisch gut einreiben.

Den Speck in Scheiben schneiden und auf die Rehkeule legen, mit einem Garn rundherum festbinden und in einen Bräter legen. Die Butter zerlaufen lassen und über den Braten gießen. Das Gemüse (Karotte, Sellerie etc.) in den Bräter geben und für 40 Min. in den vorgeheizten Ofen geben. (180°C).

Nach ca. 40 Min. die Hitze auf 160°C runter schalten. Den Braten mit dem Wildfond übergießen und weitere 80 Min. braten. Zwischendurch die Rehkeule des Öfteren mit der Bratensauce übergießen.

Den Speck nach dem Braten entfernen. Den Bratensatz aufkochen und in einen Topf passieren. Den Rotwein und die Aprikosenmarmelade zufügen und nochmals kurz aufkochen lassen. Sollte die Sauce zu flüssig sein, mit Mehl binden.

Sobald alles fertig ist, die Rehkeule in Scheiben schneiden, mit einer Beilage wie zum Beispiel Kartoffelklößen und Grünkohl servieren und die Bratensoße darüber geben. Dazu passen auch Rotkohl, Rosenkohl, Kartoffeln oder Kroketten.

 

Guten Appetit!


Diesen Post teilen



← Älterer Post